Den Wert grenzüberschreitender Zusammenarbeit kennt Christian Neuweiler, Präsident der Industrie- und Handelskammer Thurgau, ganz genau. Er führt den bereits im Jahre 1833 gegründeten Familienbetrieb Neuweiler in Kreuzlingen am Bodensee, einen international tätigen Zulieferer für die Maschinenbau- und Metallindustrie. Heute trennen die Bewohner der Grenzstadt keine Zäune mehr von ihren deutschen Nachbarn in Konstanz und Dank der Bilateralen Verträge ist ein freier Austausch mit der angrenzenden EU garantiert – Jahrzehnte lang wäre dies undenkbar gewesen.
Um die über 180-jährige Familientradition auch in Zukunft erfolgreich fortzuführen, braucht es deshalb aus seiner Sicht eine konstruktiven Haltung zu Europa und keine Rückabwicklung des bereits Erreichten. «Ein geordnetes Verhältnis zur EU, sagt Christian Neuweiler, ist für unsere Unternehmen ausserordentlich wichtig», gerade auch in wirtschaftlich schwierigeren Zeiten, in denen der starke Franken die Auftragsbücher belastet.

Mehr Informationen: neuweiler-ag.ch