Jetzt heisst es Kopfhörer auf und Lautsprecher an, denn stark+vernetzt hat eine neue Podcast-Serie lanciert. Darin diskutiert unser Kampagnenteam mit Gästen in fünf bis zehn Minuten wichtige Fragen zu aktuellen europapolitischen Themen. Mit den Podcasts bietet stark+vernetzt eine praktische Möglichkeit, sich bequem per Kopfhörer oder Lautsprecher am Handy über die Schweizer Europapolitik zu informieren und stets auf dem Laufenden zu bleiben.

Zwei Folgen sind online

In den ersten beiden Folgen geht es um eine Vorlage, über die wir am 27. September abstimmen werden: die Kündigungsinitiative. In der ersten Folge wird über Grundsatzfragen – wie beispielsweise das Ziel der Initiative und die Folgen für die Schweiz bei einer Annahme – diskutiert, während die zweite Folge mit weitverbreiteten Mythen aufräumt. Und so viel sei verraten: Die Kündigungsinitiative kommt nicht gerade gut weg, wenn man ihr radikales Vorhaben genauer unter die Lupe nimmt.

Stimmen für eine starke und vernetzte Schweiz 

Das findet auch Jan Atteslander, Leiter Aussenwirtschaft von economiesuisse, der in der zweiten Folge zu Gast ist. Er sieht in der Kündigungsinitiative nichts Gutes und zerpflückt munter skurrile Behauptungen der Initiativ-Befürworter. Auch in künftigen Folgen soll es an neuen Stimmen nicht mangeln: Expertinnen und Experten aus verschiedenen Bereichen werden als Gäste eingeladen. Mit ihnen diskutiert das stark+vernetzt-Team über die Kündigungsinitiative, die Chancen einer offenen und vernetzten Schweiz und weitere aktuelle europapolitische Themen. 

Folge#1: 6 Fragen und Antworten zur Kündigungsinitiative

Folge#2: 5 Mythen zur Kündigungsinitiative im Faktencheck mit Jan Atteslander, Leiter Aussenwirtschaft bei economiesuisse.