«Offenheit, liberale Gesetze und Stabilität – das sind die Ingredienzien für einen attraktiven Wirtschaftsstandort und eine wohlhabende Schweiz.» Und diese Zutaten entfalten schon seit einigen Jahrzehnten ihre Wirkung, wie Adrian Müller, Country General Manager bei Hewlett-Packard, berichtet. «Vor über 50 Jahren hatte HP die Schweiz als Europa-Hauptsitz ausgewählt, da das Land nicht nur im Zentrum Europas liegt, sondern auch über eine ausgezeichnete Infrastruktur und eine liberale Gesetzgebung verfügt.» Die Niederlassung war das erste Standbein der Firma ausserhalb der USA und der erste Schritt zu einem globalen Unternehmen. Heute ist Adrian Müller einer von über 2000 Mitarbeitern, die an den Standorten Dübendorf, Bern und Genf leben und arbeiten um das Erfolgsrezept von HP weiter zu verfeinern.