Was für ein Jahr! Nicht nur europapolitisch befinden wir uns in turbulenten Zeiten. Auch mit Blick auf den Corona-Virus haben sich die Umstände rasant geändert. Die Massnahmen zum Schutz der Schweizer Bevölkerung sind einschneidend und beeinflussen unseren Alltag je länger je mehr. Dass der Bundesrat aufgrund dieser aussergewöhnlichen Situation heute beschlossen hat, den Abstimmungstermin zur Kündigungsinitiative vom 17. Mai zu verschieben, ist verständlich und wird von uns mitgetragen. Die Gesundheit der Bevölkerung geht ganz klar vor und die demokratische Meinungsbildung muss gewährleistet sein. Jetzt gilt es umso mehr: Zusammenhalten statt gegeneinander antreten.

Wir bleiben motiviert am Ball

Wir und die gesamte Nein-Allianz haben die Kampagnenvorbereitung gegen die radikale Kündigungsinitiative bereits vor vielen Monaten in Angriff genommen. Mit grosser Motivation haben wir uns früh zusammengesetzt, Ideen ausgetauscht, gemeinsame Aktionen ausgeheckt, Veranstaltungen geplant oder Kampagnenprodukte erarbeitet. Wir wären folglich bereit gewesen, für die Abstimmung vom 17. Mai einen engagierten Abstimmungskampf zu führen. Aber wir lassen uns nicht entmutigen. Wir werden auch auf den neuen Termin hin bereit sein. Dieser ist zurzeit noch nicht bekannt. Für den Ausgang der Abstimmung spielt der Termin aber keine entscheidende Rolle. Die Initiative ist und bleibt radikal und schädlich. Wir setzen uns weiterhin überzeugt für den Erhalt der Bilateralen ein.

Erklär-Video: In weniger als 4 Min. hast du den vollen Überblick

Bist du schon Teil unserer grossen Community?

Es ist unglaublich, was für eine grossartige Community wir haben! Mehrere Tausend Unterstützerinnen und Unterstützer sind schon an Bord und begleiten uns im Abstimmungskampf – auch wenn sich dieser nun aufgrund des neuen Termins etwas verlängern wird. Vielen Dank euch allen dafür. Ohne euch kann diese Kampagne nicht erfolgreich sein – und sie würde auch nur halb so viel Spass machen. Falls du noch nicht dabei bist: Hilf mit, diese unsägliche Initiative an der Urne zu bodigen und trag dich jetzt als Unterstützerin oder Unterstützer der Nein-Kampagne ein. Damit wirst du Teil der bereits sehr grossen stark+vernetzt-Community. Wir brauchen dich. Denn nur gemeinsam können wir ein klares Resultat am Abstimmungssonntag erzielen.

Jetzt eintragen

Hast du Fragen?

Wir stehen dir gerne für Fragen, Anregungen oder Wünsche zur Verfügung. Schreib uns einfach eine Mail an info@kuendigung-nein.ch und du wirst so rasch als möglich von uns hören.

Liebe Grüsse
euer Kampagnen-Team