Es braucht eine hörbare Stimme gegen den Alleingang

Die internationale Vernetzung hat die Schweiz stark gemacht: wirtschaftlich, politisch, wissenschaftlich und kulturell. Ganz besonders wichtig ist eine solide Partnerschaft mit Europa. Diese wird aber immer wieder angegriffen.
Es braucht deshalb eine hörbare Stimme gegen den Alleingang.

Das Verhältnis Schweiz-Europa beschäftigt immer

Nicht nur an der Urne, sondern auch im Alltag. Wir wollen uns deshalb jetzt und jeden Tag mit der Europafrage auseinandersetzen. Und laut und deutlich fĂĽr eine starke+vernetzte Schweiz einstehen.

Weil du den Unterschied ausmachen kannst

Wir alle sind Teil dieser offenen, vielfältigen und vernetzten Schweiz.
Gemeinsam sind wir mächtig stark. Wenn wir zusammen für eine solide Partnerschaft mit unseren Nachbarn einstehen, dann können wir etwas bewegen.
Heute und in Zukunft. Deshalb ist ein klares Zeichen von dir wichtig
.

On
Wir sind fĂĽr eine starke + vernetzte Schweiz. Du auch?

Tausende sind bereits dabei

Stimmen fĂĽr eine starke + vernetzte Schweiz
Lino Guzzella
Président de l'ETH Zurich

«Die ETH Zürich hat in der Vergangenheit wichtige Forschungsvorhaben mit europäischen Partnern durchführen können, oft gar in der Rolle des Leading-House. Davon profitiert das ganze Land. Sorgen wir dafür, dass dies auch Zukunft möglich bleibt.»

André Holenstein
Professor für Schweizer Geschichte Universität Bern

 

 

«Das Wechselspiel von Verflechtung und Abgrenzung macht die 'Condition D'Etre' der Schweiz aus»

Daniel Jositsch
Ständerat

«Die Partnerschaft mit unseren NACHBARN ist nicht nur für unsere Unternehmen wichtig, sondern bereichert uns auch kulturell und gesellschaftlich. Deshalb setze ich mich für eine offene, vielfältige und starke Schweiz auch in Zukunft ein.»

Elisabeth Schneider-Schneiter
Nationalrätin

«Die Region Basel ist einer der stärksten Wirtschaftsstandorte der Schweiz. Erfolgsfaktor ist die intensive Vernetzung mit unseren europäischen Nachbarn. Und gerade diese Errungenschaft zum Wohl von uns allen wird nun fahrlässig aufs Spiel gesetzt?»