«Ich will in einer Schweiz leben, die weltoffen und gut vernetzt ist.»

Lucas - Einer von tausenden UnterstĂŒtzer von stark + vernetzt.

Jetzt Spot anschauen

WofĂŒr wir stehen

Erfahre wieso sich stark + vernetzt fĂŒr eine konstruktive Europapolitik einsetzt.

Jetzt mehr erfahren

Die Bewegung für eine konstruktive Europapolitik

Offenheit, partnerschaftliche und grenzüberschreitende Zusammenarbeit in Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Kultur haben die Schweiz erfolgreich und wohlhabend gemacht. Darauf sind wir stolz, denn dies ist das Erfolgsrezept unseres Landes. Ganz besonders wichtig ist eine solide Partnerschaft mit Europa. Diese wird aber immer wieder angegriffen. Es braucht deshalb eine hörbare Stimme gegen den Alleingang. Diese Stimme sind wir.

News & Events
Wir sind fĂŒr eine starke + vernetzte Schweiz. Du auch?

Tausende sind bereits dabei

Du & Europa: Welche Beziehung habt ihr zueinander?

Warum wir uns fĂŒr eine konstruktive Europapolitik einsetzen.

Eine solide Partnerschaft mit Europa ist wichtig fĂŒr uns alle. Erfahre warum.

Prominente Stimmen fĂŒr eine starke und vernetzte Schweiz
Lino Guzzella
Président de l'ETH Zurich

«Die ETH ZĂŒrich hat in der Vergangenheit wichtige Forschungsvorhaben mit europĂ€ischen Partnern durchfĂŒhren können, oft gar in der Rolle des Leading-House. Davon profitiert das ganze Land. Sorgen wir dafĂŒr, dass dies auch Zukunft möglich bleibt.»

André Holenstein
Professor fĂŒr Schweizer Geschichte UniversitĂ€t Bern

 

 

«Das Wechselspiel von Verflechtung und Abgrenzung macht die 'Condition D'Etre' der Schweiz aus»

Daniel Jositsch
StÀnderat

«Die Partnerschaft mit unseren NACHBARN ist nicht nur fĂŒr unsere Unternehmen wichtig, sondern bereichert uns auch kulturell und gesellschaftlich. Deshalb setze ich mich fĂŒr eine offene, vielfĂ€ltige und starke Schweiz auch in Zukunft ein.»

Elisabeth Schneider-Schneiter
NationalrÀtin

«Die Region Basel ist einer der stÀrksten Wirtschaftsstandorte der Schweiz. Erfolgsfaktor ist die intensive Vernetzung mit unseren europÀischen Nachbarn. Und gerade diese Errungenschaft zum Wohl von uns allen wird nun fahrlÀssig aufs Spiel gesetzt?»